Kleine Pause – bitte vormerken

Wir machen vom 9. bis 15. November eine kleine Pause und sind am Dienstag, 17. November wieder für unsere Gäste da.

Für die am 18. November stattfindende Lesung mit Gabriele Engelbert sind noch Plätze frei, also am besten noch vor dem 9. November reservieren! Gerne nehmen wir Anmeldungen aber auch per Mail entgegen.

Am gestrigen Sonntag, 25. Oktober haben wir das schöne Wetter genutzt und ein letztes Mal in dieser Saison die Terasse geöffnet. Allerdings planen wir allerlei „Outdoor-Events“ für die Vorweihnachtszeit, bei denen der Innenhof in ganz neuem Glanz erstrahlen wird.

Ausblick

Wir freuen uns, trotz der schwierigen Situation einige Veranstaltungen bis Jahresende durchführen zu können; andere wurden vorläufig verschoben.

  • Mittwoch, 30. September, 19.30h: „Reiner spielt Mey“. Die Veranstaltung ist ausgebucht, aber weil wir uns so darauf freuen, hier noch einmal der Hinweis.
  • Samstag, 10. Oktober, 15.00h: „Zauber der Handschrift“. Vortrag und Ausstellung von und mit Erhard Belz zum Thema Autogramme. Die Ausstellung ist im Saal Wilhelm (auch noch am Sonntag, 11. Oktober), der Vortrag je nach Teilnehmerzahl entweder dort oder im Lesungsraum Jacob. Der Eintritt ist frei; um coronabedingt einen Überblick über die Teilnehmerzahl zu erhalten, bitten wir dennoch um Voranmeldung.
  • Mittwoch, 18. November, 19.00h: Lesung mit Gabriele Engelbert. Der Eintritt kostet 4 Euro und wir bitten um Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist.

Auch für 2021 ist schon allerlei geplant, aber da wir nicht wissen, wie die Lage sich weiter entwickelt, werden wir auf die Erstellung eines Jahresprogramms verzichten und an dieser Stelle sowie in Form unserer Flyer im Café rechtzeitig darauf hinweisen.

Ein kleiner Rückblick auf unsere Veranstaltungen im August findet sich hier und hier. Danke an die Künstler wie auch an unsere Gäste, ihr macht es möglich, dass wir mit Liebe und Begeisterung weitermachen können!

Öffnungszeiten ab August

Zunächst ein Hinweis auf die für den 1. August geplante Veranstaltung, zu der wir laut unserem letzten Newsletter noch weitere Details liefern wollten: der Chansonabend mit Mon Mari et Moi ist komplett ausverkauft, so dass wir leider keine Reservierungen mehr annehmen können. Wir freuen uns auf den Abend und hoffen, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht.

Zudem kehren wir im August zu unseren üblichen Öffnungszeiten zurück, so dass wir dann auch donnerstags wieder von 12.00h bis 18.00h für unsere Gäste da sein werden. Ruhetag ist dann lediglich wieder der Montag.

An dieser Stelle herzlichen Dank allen, die uns in den letzten zwei Monaten besucht haben und damit dazu beigetragen haben, dass wir zuversichtlich in die Zukunft blicken können. Ihr habt uns Mut gemacht und uns das Gefühl vermittelt, dass unser Konzept stimmt, und dafür sind wir sehr dankbar.

Öffnungszeiten ab 15. Juni 2020

Wir machen einen weiteren Schritt in Richtung Normalität und öffnen nun wieder unter der Woche. Konkret heißt das ab sofort:

Montaggeschlossen
Dienstag12.00h bis 18.00h
Mittwoch 12.00h bis 18.00h
Donnerstag geschlossen (bis auf weiteres)
Freitag 12.00h bis 18.00h
Samstag 12.00h bis 18.00h
Sonntag 12.00h bis 18.00h

Unser Veranstaltungskalender wurde natürlich ordentlich durchgerüttelt, aber es gibt gute Neuigkeiten zum nächsten geplanten Termin: er wird stattfinden, und zwar am Samstag, 1. August auf unserer Terrasse. Dazu demnächst mehr!

Öffnungszeiten

Liebe Gäste,

wir öffnen bis zum Fronleichnam-Wochenende nur an den Wochenenden und Feiertagen – Pfingstmontag sind wir also auch für Sie da.

Die musikalische Lesung mit Hans-Peter Langlotz am 11. Juni ist mittlerweile abgesagt; wie es sich mit den weiteren geplanten Veranstaltungen entwickelt, entscheidet sich in den nächsten Wochen, dann erfolgt an dieser Stelle eine entsprechende Information.

Danke für Ihr Verständnis!

Wiedereröffnung

Liebe Gäste und Freunde des Literaturcafés!
 
Nach aktuellem Kenntnisstand darf die Gastronomie in Hessen am 15. Mai wieder öffnen, allerdings unter Auflagen. Da wir dem Frieden noch nicht so recht trauen – im Moment scheinen die Infektionsraten wieder zu steigen – und Ihnen einen möglichst unbeschwerten Aufenthalt bei uns bieten möchten, visieren wir für unser Café im Moment das lange Himmelfahrtswochenende an.
 
Wir öffnen daher erst am 21. Mai und werden dann genau beobachten, wie die Lage sich entwickelt. Bis dahin bitten wir um Geduld und Verständnis!
 
Herzlichst,
Ihr Team vom Literaturcafé Alte Apotheke
 

Corona-Update

Das Café ist bis auf weiteres geschlossen; folgende Veranstaltungen wurden bislang abgesagt:

  • Vernissage zur Ausstellung von Andreas Grafl am 18. April
  • Lesung mit Tanja Dückers am 14. Mai

Alles weitere ergibt sich im Laufe der nächsten Wochen. Wir hoffen, Sie bleiben alle gesund! Wir sehen uns ganz bestimmt wieder!

Wir verlängern unsere Auszeit

Liebe Gäste,

unser Café bleibt noch mindestens nächste Woche geschlossen, danach entscheiden wir von Woche zu Woche. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen liegen uns am Herzen, daher möchten wir möglichst kein Risiko eingehen.

Bleiben Sie gesund, und bleiben Sie uns treu! Wir kommen wieder!

Herzlichst,

Ihr Team vom
Literaturcafé Alte Apotheke

Termine im Februar/März

Ab 5. Februar: Ausstellung „Schmetterlinge“ von Sylvia Rohatsch.

Frau Rohatsch sammelt Schmetterlinge, und zwar nicht im wörtlichen Sinne, sondern mit dem Sucher ihrer Kamera. Die dabei entstandenen Bilder sind ebenso filigran wie ihre Motive und können bis Ostern zu den üblichen Öffnungszeiten des Cafés im Raum „Wilhelm“ wie auch auf dem Weg dorthin besichtigt werden. Wir freuen uns darauf, denn Frau Rohatsch hat viele kreative Ideen für die Gestaltung ihrer Ausstellung im Gepäck.

19. Februar, 19.30h: „Paris ma ville“ – Chansonabend mit Christian Alix. Der Wahlfrankfurter, gebürtig in Paris, besingt in selbstverfassten Liedern seine Heimatstadt; begleitet wird er auf der Gitarre von seinem Freund Nikolai Muck. Eine musikalisch-poetische Stadtrundfahrt der anderen Art!

Der Eintritt kostet 12,00€, Reservierungen nehmen wir unter
06663-474 9905 gerne entgegen.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass das Literaturcafé im März zwei Wochen Ferien macht, nämlich vom 9. bis 22. des Monats. Am Dienstag, 24. März sind wir wieder für Sie da! Davor, nämlich am 4. März, veranstaltet Alexander Jacobi von der Musikschule Jacobi in Schlüchtern einen musikalischen Abend, der um 19.30h beginnt und 8,00€ Eintritt kostet. Auch hierfür bitten wir, wenn möglich, um Reservierung.

Lesung am 22. Januar

Heute möchten wir ein paar Details zur ersten Lesung im Jahr 2020 herausgeben.

Johanna Kullmann ist Ur-Steinauerin und schreibt unter anderem Steinau-Krimis, von denen sie bereits drei herausgebracht hat; der vierte soll, wie sie uns ganz im Vertrauen mitgeteilt hat, in einem Steinauer Café spielen und mindestens eine Leiche beinhalten.

Daneben wird sie Gedichte und kleinere Texte vortragen, kurz gesagt, es wird ein „kunterbunter Abend mit Johanna Kullmann“.

Die Lesung beginnt um 19.30h, der Eintritt beträgt 4,00 Euro. Wir freuen uns sehr darauf und nehmen gerne noch Reservierungen entgegen!